Die Münzen jagen sich...
 
ClanWolf Netzwerk
      Befehlskanal (ComStar)      
0:00 - 0:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
0:21 - 0:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
0:41 - 0:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
1:00 - 1:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
1:21 - 1:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
1:41 - 1:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
2:00 - 2:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
2:21 - 2:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
2:41 - 2:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
3:00 - 3:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
3:21 - 3:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
3:41 - 3:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
4:00 - 4:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
4:21 - 4:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
4:41 - 4:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
5:00 - 5:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
5:21 - 5:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
5:41 - 5:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
6:00 - 6:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
6:21 - 6:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
6:41 - 6:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
7:00 - 7:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
7:21 - 7:40
Feuerpause

In dieser Phase kann nicht angegriffen werden.
7:41 - 7:59
Feuerpause

In dieser Phase kann nicht angegriffen werden.
8:00 - 8:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
8:21 - 8:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
8:41 - 8:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
9:00 - 9:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
9:21 - 9:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
9:41 - 9:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
10:00 - 10:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
10:21 - 10:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
10:41 - 10:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
11:00 - 11:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
11:21 - 11:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
11:41 - 11:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
12:00 - 12:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
12:21 - 12:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
12:41 - 12:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
13:00 - 13:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
13:21 - 13:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
13:41 - 13:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
14:00 - 14:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
14:21 - 14:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
14:41 - 14:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
15:00 - 15:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
15:21 - 15:40
Feuerpause

In dieser Phase kann nicht angegriffen werden.
15:41 - 15:59
Feuerpause

In dieser Phase kann nicht angegriffen werden.
16:00 - 16:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
16:21 - 16:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
16:41 - 16:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
17:00 - 17:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
17:21 - 17:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
17:41 - 17:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
18:00 - 18:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
18:21 - 18:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
18:41 - 18:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
19:00 - 19:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
19:21 - 19:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
19:41 - 19:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
20:00 - 20:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
20:21 - 20:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
20:41 - 20:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
21:00 - 21:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
21:21 - 21:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
21:41 - 21:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
22:00 - 22:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
22:21 - 22:40
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
22:41 - 22:59
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
23:00 - 23:20
Angriffsphase

In dieser Phase kann der Planet angegriffen werden.
23:21 - 23:40
Feuerpause

In dieser Phase kann nicht angegriffen werden.
23:41 - 23:59
Feuerpause

In dieser Phase kann nicht angegriffen werden.
CEST (Sommerzeit) 14:19 - Angriff (Karte)
 


(*W6)
(*W10)




RP ist beendet.




Artonis
18.10.2017 12:45:33
2W6(9)+0W10(0)=9


Meldric
17.10.2017 20:54:37
3W6(11)+0W10(0)=11


Meldric
17.10.2017 20:45:35
3W6(9)+0W10(0)=9


Frame an  / aus
Fenster öffnen

   - Meldric
   - Q
   - Ulrik
   - Werner
   - xfireAFK


  20.10. / 14:19


ClanWolf TeamSpeak Viewer


Status:
ONLINE
3.1.2 / 3.2.7




  
Outpost
ClanWolf Netzwerk > Rollenspiel
->> Der Weg zur Invasion
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
B e d a n k e n
Für diesen Thread bedanken sich:

Meldric, Onai Tekimata, Maddog, xfirestorm

Autor Outpost   1  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
04.11.2016 10:59:10
Drache gegen Wolf

Clan Wolf befindet sich auf dem Weg nach Terra. Die Clans treffen auf die unvorbereiteten Verteidiger der Inneren Sphäre und brechen sich ihren Weg in Richtung auf die Ursprungswelt der Menschheit, um dort durch den ilClan den Sternenbund neu errichten zu lassen. Die Verteidiger, die sich ihnen in den Weg stellen, sind verschieden. Sie unterscheiden sich durch ihr Verständnis von Ehre, ihre Technologie und durch ihre Verbindung zur Tradition des ursprünglichen Sternenbundes voneinander. Auf Outpost treffen die Krieger des Clans auf Samurai des Drakonis-Kombinats, die sich dort aufhalten, um Ronin zu jagen. Sie haben die abtrünnigen Samurai besiegt und den Planeten gesichert, aber die Siegesfeiern dauern nur kurz.
Sie werden von der Ankunft der unbekannten Invasoren unterbrochen...

Szenario-Buch
Erlaubte Mechs (Dropdeck-Rechner)

Vorbereitung (CW-Forum)
Vorbereitung (36th Forum)



Die jeweils zutreffende Auszeichnung (nur eine) erhalten nach Abschluss der Kampagne

für die Teilnahme an mindestens einer Session:


  • Nimrod (1)
  • Arntz (2)
  • Ashmodai (2)
  • Falcone (2)
  • User (2)
  • Chacky (2)


für die Teilnahme an drei oder mehr Sessions:


  • Meldric (3)
  • XFirestorm (3)
  • Maddog (3)
  • Strongwind (3)
  • Praetor (3)
  • Corviness (3)
  • Liam (3)
  • Wolfengel (3)





Remember the fallen!


679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   2  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
10.11.2016 16:51:34
Charaktere

7th Battle Cluster

 

36th Dieron Regulars

CO: SCol Carmin WINSON
(NSC) [Meldric]


Star Colonel Carmin WINSON ist ein stämmiger Mann mittlerer Größe mit tiefblauen Augen und früh ergrautem Haar. Es gibt wenige, die es mit seinen taktischen Fähigkeiten aufnehmen können, die ihm das Kommando über den elitären 7th Battle Cluster eingebracht haben. Gleichzeitig ist er aber unorganisiert und ein schlechter Verwalter, was ihm vermutlich einen weiteren Aufstieg blockiert. Er ist ein begnadeter Exobiologe und verbringt sehr viel Zeit mit den Wissenschaftlern des Zoologischen Gartens auf Strana Mechty.

XO: SCpt Robert VICKERS
(NSC) [XFirestorm]


Robert VICKERS ist ein stiller, aber äußerst effektiver Krieger, der mehr durch seine Taten als durch Worte auf sich aufmerksam macht. Viele sehen in ihm einen Kandidaten für einen höheren Rang, aber er selbst scheint mit seiner Position zufrieden und verhält sich gegenüber seinen Vorgesetzten absolut zuverlässig und loyal. Die Mission zu erfüllen ist sein Lebensinhalt. Er verfügt er über das natürliche Talent eines geborenen Anführers, der durch sein Beispiel und von vorderster Front führt.

SCpt Edwina CARNS
(NSC) [Nimrod]


Star Captain Edwina CARNS ist der "Revolverheld" des Clusters, sie hat die meisten individuellen Duelle gekämpft und gewonnen. Dieser Ruf hat den gleichen Effekt auf junge Heißsporne, wie es im Wilden Westen gewesen wäre; jeder, der sich einen Namen machen möchte, hat das Gefühl, dies am schnellsten zu erreichen, indem er sie fordert und gewinnt. Ihre Fähigkeiten erlauben es ihr, Treffer gezielt zu plazieren, fast unabhängig von Distanz und den äußeren Bedingungen. Sie tötet ihre Gegner nur selten. Einige sagen, dass diese Zurückhaltung ihr den Killerinstinkt genommen hat, den ein wahrer Krieger braucht. Es wird geflüstert, dass keiner der IS-Piloten, gegen die sie gekämpft hat, auch nur verwundet wurde. Das macht sie in den Augen einiger Hardliner fast zu etwas wie einer Verräterin.


Clan Wolf Masterkodax
 
CO: Chu-sa Onai "Oni" Tekimata
(SC)


Der Chu-sa ist ein der Pflicht und der Ehre gleichermaßen verbundener Samurai, treu ergeben dem Koordinator des Draconis Kombinats. Er sieht sich selbst als eine Verlängerung des Arms des Drachen und steht, wie alle seine Brüder, fast ständig in der Situation, sich zwischen seiner Ehre als Samurai und seiner Pflicht als Krieger zu entscheiden. Die Pflichterfüllung steht an höchster Stelle und sein Wesen brennt für das Kombinat.

Sho-Ko Hoshi "Terry" Toranage
(SC)


Hoshi Toranaga wurde auf Ashio geboren. Nachdem er seine wahre Herkunft entdeckt und sich auf einem steinigen Weg, gegen den Widerstand seines Vaters als Krieger qualifiziert hat, ist er ein hochqualifizierter MechKrieger bei den 36th Dieron Regulars geworden. Sein ganzes Wesen dient dem Drachen.

Planetare Regierung

 

Zivilisten

Gouverneur Hillstroem
(NSC)


Der lokale Herrscher von Outpost. Er ist in einem politischen Geflecht gefangen, dass ihn zu einem Spielball der Mächte werden läßt, die um Outpost herum aktiv sind. Dennoch, oder gerade deshalb, ist er auf seinen eigenen politischen Vorteil aus und nutzt geschickt die widersprüchlichen Interessen der großen Fraktionen.
Er darf nicht unterschätzt werden.
 
Asuka Tanaka
(NSC)


Die junge Frau steht mit ihrem Herzen auf der Seite des Kombinats und war nie loyal zu Rasalhague. Als die Republik gegründet wurde, hatte sie keine Mittel, ihre Heimat zu verlassen und musste auf Outpost bleiben. Es ist ihr nie leichtgefallen, sich mit der Situation zu arrangieren.
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   3  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
03.01.2017 17:58:58
Session 01: "Dropping hot"

Scenario: #1 + #2
12.01.2017 / 20:30 Uhr


679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   4  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
10.01.2017 10:10:28
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





//////////////////////////
AACE3564->
ACCESS GRANTED ***
AACE3565->
LOCKED


11/03/3049
Personal diary, Chu-sa Onai Tekimata
Location: Union class dropship Takemikazuchi on route to Outpost, Free Rasalhague Republic


The Gunji no Kanrei has granted a “cleanup” mission. We will land on Outpost in two days. That planet used to be part of the Draconis Combine. Now we are hunting down a band of bandits that were identified as Ronin. Diplomacy won us the chance to enter FRR territory to deal with these so called Ronin, that were raiding the core ward planets. It was written in the mission briefing that FRR would not send troops to deal with them but rather let loyal Kuritans catch and destroy our misguided brothers.
Tai-sa Hatake sees it as an opportunity to reach out to Rasalhague. One of many situations that would be the basis to form an alliance and to establish stability. I disagree. To send us, a loyal unit that had only distant participation in the Ronin war of 3039 is a wise move. We were to occupied with holding off Hanse Davion at that time and had no imminent participation in the events in the former Rasalhague district. But even though the Rasalhague border mighty be far away from Dieron, our hearts are not focused solely on our home. The Dragon is the Draconis Combine. If the Dragon is hurt and loses a limb, should it not turn on the foe and unleash its wrath?
It was, is and ever will be a time in which we all have to decide between Ninjo and Giri. The Gunji no Kanrei declared that the Free Rasalhague Republic is formed from worlds of the Combine and that the DCMS had to withdraw from this new realm. All who did not obey these orders to leave are considered to be Ronin. His wisdom and that of the Coordinator are what we loyal Samurai trust in. These orders stand, we and I have to fulfill them.
Nevertheless I believe this diplomatic mission to be a trap. This planetary governor Hillstroem is a worm. He gave us all relevant information about military installations, key facilities and his own troops without delay. I do not trust him, therefore I will keep my eyes open for any signs of treachery.
We had a short briefing on ISF reports on this section of the Inner Sphere. There are indicators of violence on the core ward planets in the periphery. Maybe some pirate king or that rumored Minnesota Tribe. Also I noticed that the dishonorable Kell Hounds mercenaries disembarked a few weeks ago from Outpost, for some pirate hunting in the outer periphery. What a coincident. And a fact, governor Hillstroem failed to mention. I would not be surprised if they were behind these raids.
The hound tests the dragon, sneaking, hunting before his cave. Better double our reconnaissance troops, I will talk to the Tai-sa about that.


DATA LOCKED
FEED LOST…………$%$GHFR
//////////////////////////


Written by Onai Tekimata
 

//////////////////////////
AACE3564->
ZUGRIFF GEWÄHRT ***
AACE3565->
GESPERRT


03.11.3049
Persönliches Log, Chu-sa Onai Tekimata
Ort: Union-Klasse Landungsschiff Takemikazuchi im Anflug auf Outpost, Freie Republik Rasalhague


Der Gunji-no-Kanrei hat eine “Säuberung” autorisiert. Wir landen in zwei Tagen auf Outpost. Früher war der Planet Teil des Kombinats. Wir jagen eine Bande von Ronin, herrenlose Samurai. Verhandlungen mit der FRR haben uns die Möglichkeit eröffnet, ihr Territorium zu betreten, um diese Bedrohung auszulöschen, die die kernwärtigen Systeme gefährdete. Unser Auftrag besteht darin, diese Banditen zu stellen. Die FRR wird nicht eingreifen und uns diese fehlgeleiteten Drachensöhne überlassen.
Tai-sa Hatake sieht hier eine Chance, sich Rasalhague zuzuwenden. Es ist eine von vielen Möglichkeiten, eine Zusammenarbeit und damit Stabilität herzustellen. Ich stimme dem nicht zu. Uns zu entsenden, die wir nur einen sehr kleinen Anteil am Roninkrieg von 3039 hatten, ist ein kluger Schachzug. Wir mussten damals Hanse Davion unter Kontrolle halten und waren an den Ereignissen im früheren Rasalhague District nicht beteiligt. Die Grenze ist sehr weit von unserer Heimat entfernt, aber unsere Herzen sind nicht auf Dieron allein beschränkt. Der Drache ist das ganze Kombinat. Wenn er verwundet wird, sollte sich nicht dem Feind zuwenden und kämpfen?
Es war, ist und wird eine Zeit sein, in der wir alle zwischen Pflicht und Ehre zu entscheiden haben. Der Gunji-no-Kanrei hat bestimmt, dass das DCMS sich aus der FRR zurückziehen muss. Alle, die diesem Befehl nicht gefolgt sind, sind zu Ronin geworden. Wir vertrauen in die Weisweit unserer Führung. Die Befehle gelten nach wie vor und ich muss sie befolgen.
Trotzdem glaube ich, dass diese Mission eine Falle ist. Der Governeur des Planeten, ein gewisser Hillstroem, ist ein Wurm. Er hat uns zwar alle Informationen über militärische Einrichtungen, Schlüsselanlagen und seine eigenen Truppen ohne Verzögerung zukommen lassen, aber ich traue ihm nicht und werde wachsam sein.
Wir haben uns alle verfügbaren Informationen angesehen. Es gibt Berichte über Kämpfe in den äußeren, kernwärtigen Systemen. Vielleicht ein Piratenkönig oder andere, halblegendäre Kräfte. Die Berichte haben uns auch gezeigt, dass die Kell Hounds vor einigen Wochen von Outpost aufgebrochen sind. Sie jagen Piraten, wie zufällig. Und diese Information hat uns Governeur Hillstroem verschwiegen. Vielleicht stecken sie selbst hinter diesen Überfällen.
Die Hounds fordern den Drachen heraus. Sie jagen vor seiner Höhle. Wir sollten die Aufklärung verdoppeln. Ich spreche mit dem Tai-sa.


DATEN GESPERRT
VERBINDUNG VERLOREN…………$%$GHFR
//////////////////////////


Übersetzt von Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   5  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
11.01.2017 09:45:12
7th Battle Cluster (The Hungry Wolves)





11/09/3049
Location: Overlord-Klasse Dropship "Hunger" approaching Outpost, Free Rasalhague Republic


"We are approaching the planet!". SCol Carmin Winson turned his eyes towards the datapads in his right hand and checked the information listed there.
"I do not expect too much resistance from the local forces on Outpost. This planet is too far out to be of much interest. There is probably not too much military presence, as it was not on the other planets we have been to before!"
"I agree, Star Colonel!", his executive Officer, Robert Vickers, replied, dealing with his own datapad, checking the same information as his superior.
"So, this will be swift and clean, prepare the commanders for the bidding and proceed as soon as we have a reply from the planet!"
"Affirmative, Sir!"

---


"This is Star Colonel Carmin Winson! We are approaching Outpost with the forces of the 7th Battle Cluster of the Wolf Clan! We are here to free your planet in the name of the founder and establish the rule of the Clan on your world. We request to be informed about the forces that will defend the planet!"
"Message has been send, Transmission channel has been closed, Sir!"
The ComTech pressed a number of buttons on his console.
"Bidding will start as soon as we have a reply!"
"Aff, Star Colonel."


Written by Meldric
 

09.11.3049
Ort: Overlord-Klasse Landungsschiff "Hunger" im Anflug auf Outpost, Freie Republik Rasalhague


"Wir sind im Anflug!". SCol Carmin Winson blickte auf das Datapad in seiner rechten Hand und prüfte aufmerksam die Informationen.
"Ich erwarte keinen großen Widerstand der lokalen Streitkräfte auf Outpost. Der Planet ist zu weit weg von allem, um interessant zu sein. Wie auf den bisher eroberten Welten wird sich die militärische Präsenz in Grenzen halten!"
"Dem stimme ich zu, Sterncolonel!", entgegnete der 2nd-IC, Robert Vickers, der auf seinem eigenen Datapad die gleichen Informationen betrachtete wie sein Vorgesetzter.
"Also wird das eine schnelle und saubere Operation. Bereite die kommandierenden Offiziere auf das Bieten vor und fang damit an, sobald wir eine Antwort haben!"
"Positive!"

---


"Hier spricht Starcolonel Carmin Winson! Wir fliegen Outpost mit den Kräften des 7th Battle Cluster des Wolfsclans an. Wir sind hier, um euren Planeten im Namen des Gründers zu befreien und diese Welt unter die Kontrolle des Clans zu stellen. Wir erwarten eine Auflistung der verteidigenden Kräfte!"
"Die Nachricht wurde gesendet, alle Kanäle sind wieder geschlossen!", sagte der ComTech nachdem er schnell einige Tasten seiner Konsole gedrückt hatte.
"Das Bieten beginnt, sobald eine Antwort eintrifft!"
"Pos, Sterncolonel."


Geschrieben von Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   6  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
11.01.2017 09:45:16
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Sho-Ko Hoshi ran from the Comms Center of the Dropship to the Officers Quarters as fast as he could with the 1.5G approach they were on, knewing that his Chu-sa was not forgiving when it came to urgent matters, however in his troubled thoughts he totally ignored protocol, went by the protesting aid and blasted into the Cu-Sa's office.

"Chu-sa", bowing deeply, "Sumimasen, but we detected unidentified objects at the nadir jump point. The following message was transmitted on an outdated Star League frequency and protocol. It reads as follows:"
"This is Star Colonel Carmin Winson! We are approaching Outpost with the forces of the 7th Battle Cluster of the Wolf Clan! We are here to free your planet in the name of the founder and establish the rule of the Clan on your world. We request to be informed about the forces that will defend the planet!"

"Chu-sa this sounds very strange for a band of ronin, sadly due to sun flare we are unable to get more data on the dropship and we have no intel on bandits calling themselves wolf clan. According to our history database there have been ronin calling themselves Wolves of Okinawa on ancient Terra, so it might be a fanatics group and they might follow some weird ancient code and hence use this weird language and terms. Deeply sorry, but I can give no more information Chu-sa. Drop preparations in the assigned quadrant where we suspect the bandits is ongoing as planned. Maybe they are just trying to throw us off, or bringing in a second lance of bandit mechs with a hired freighter, as we encountered with our mission on the Davion border. I am however pleased to say that preparations are already finished and drop harnesses and mechs are 100% operational, we are ready to go as soon as we break atmo."


Written by Hoshi "Terry" Toranaga
 

Sho-Ko Hoshi lief aus dem CommCenter so schnell er konnte zu den Offiziersquartieren. Die 1,5g Beschleunigung, mit denen sie den Planeten anflogen, machten es ihm nicht einfacher. Er wusste, dass sein Chu-sa keine Verzögerungen duldete. In der Eile vergaß er vollkommen das Protokoll, als er die Ordonanz stehen ließ und direkt in das Büro platzte.

"Chu-sa", er verneigte sich tief, "Sumimasen, wir haben unidentifizierte Objekte am Nadir-Sprungpunkt ausgemacht. Die folgende Nachricht wurde mit einer Art uraltem Stenenbund-Protokoll gesendet. Folgender Inhalt: Hier spricht Starcolonel Carmin Winson! Wir fliegen Outpost mit den Kräften des 7th Battle Cluster des Wolfsclans an. Wir sind hier, um euren Planeten im Namen des Gründers zu befreien und diese Welt unter die Kontrolle des Clans zu stellen. Wir erwarten eine Auflistung der verteidigenden Kräfte!"

"Chu-sa, das klingt sehr seltsam für eine Bande von Ronin. Leider können wir keine weiteren Daten über das Landungsschiff ermitteln und wir haben keine Daten über Banditen, die sich als Wolfsclan bezeichnen. Es gibt in der Datenbank einen Eintrag über antike Ronin, die sich selbst Wölfe Okinawas nannten. Es könnte also eine fanatische Gruppe sein, die einem seltsamen, antiken Code folgt. Es tut mir sehr Leid, aber ich habe nicht mehr Informationen, Chu-sa. Die Landungsoperation ist vorbereitet und läuft an, sobald wir den Planeten erreichen. Es könnte eine Ablenkung der Ronin sein. Sie versuchen vielleicht, eine zweite Lanze mit einem zivilen Transporter ins Kampfgebiet zu führen, wie wir es schon einmal gesehen haben. Ich bin aber in der glücklichen Lage, Ihnen Bereitschaft aller Truppenteile zu melden, sobald wir in die Atmosphäre eintauchen."


Übersetzt von Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   7  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
11.01.2017 09:45:20
7th Battle Cluster (The Hungry Wolves)





"There was not a reply, but they have unloaded 12 Mechs from the Dropships."
"Well, they do know nothing about our tradition, so they wait and see. Maybe they thought that we wanted to ease intel but just asking. Maybe there is no honor anyway. Probably we are not expected to treat tactical information as open as our code makes us to. Well, they will learn soon enough! We know what we need to know."


Written by Meldric
 

"Sie haben nicht direkt geantwortet, aber sie haben 12 Mechs ausgeschifft."
"Nun, sie werden unsere Traditionen nicht kennen, daher haben sie sich wohl eher bedeckt gehalten und die Frage nach ihren Kräften für eine Finte gehalten, um leicht an ihre Daten zu kommen... Wir sollten keine Ehre erwarten, wo möglicherweise keine ist. Sie erwarten von uns sicher keinen offenen Umgang mit Informationen wie Aufstellungsdaten. Sie werden noch einiges lernen müssen. Gib die Informationen an die Offiziere weiter. Wir wissen, was wir wissen müssen..."


Geschrieben von Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   8  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
13.01.2017 00:22:36
Ergebnis Session 01


Scenario #1

Spieler: 12 (IS) / 10 (Clan)
Tonnage: 840t (IS) / 580 (Clan, nach Gebotsverfahren)
Sieger des Bietens: sK Thomas "XFirestorm"
Ergebnis: Screenshot 1 (siehe unten)

Scenario #2

Aufgrund der hohen Beteiligung wurde S#2 als Best-of-3 gespielt.

Ergebnisse siehe unten in Screenshot 2 und 3.
Eine dritte Runde wurde noch gespielt und die hat Clan Wolf verloren (Gamma wurde durchgecapt).

Ergebnis damit 2:1 für CW

Beteiligte Piloten

Siehe Teamspeak-Screenshot.
 Anhänge 
Outpost_Session01_S1.jpg
(Size: 583.34 KB, px: 1680x1050)
Outpost_Session01_S2-L1.jpg
(Size: 472.65 KB, px: 1920x1200)
Outpost_Session01_S2-L2.jpg
(Size: 383.45 KB, px: 1920x1080)
TS_Session_01.png
(Size: 144.27 KB, px: 720x860)
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   9  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
13.01.2017 09:43:18
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Hoshi was tired, he did not even feel the pain of his fractured leg when the rescue skiff took off leaving his Centurion behind. The mech was beyond repair, he smiled as he saw an armor plate swimming in the ocean, the Kurita Dragon the only thing not scorched off by laser fire. Is it a sign, that the Dragon may have lost a battle, but will make its way back into the fight?
He had troubled thoughts as he picked up the datapad and began typing.

Sho-Ko Hoshi official report of Scout Mission "Black Smoke"
Even after our first encounter in the bog region of Outpost it was more than clear that the enemy are not Ronin. They are formidable warriors and their mechs are unseen machines, which are vastly superior. As in the chaos of defeat the retreat left little time to get more data. We are in dire need of sattelite sweeps of the enemies installations to gather more intel on their superior machinery.
It was even more clear in the scout mission. They picked our scouts up faster than any mech could. Is ComStar secretly backing Davion-Steiner as we long suspected? Are these abominations of mechs the new machines invented by the famous NAIS? Or even worse, are these aliens? Well we can strike the last, as I went in on the small scout machine I could clearly see the enemy in his cockpit and it resembled clearly a human. However the machine had properties that were unheard of, the small lasers fired well beyone 300m with full force and their SRMs had a target spread that was totally different from our own. It took over 8 well placed shots of my AC/20 to take the smaller mech out, when usually 2 should have sufficed for a mech this small and even when the small mech fired its lasers all the time, it would not shut down. Maybe the enemy has superior heat tolerance or advanced cooling for their mechs. I know I was nearly cooked in my mech.
Several strange things though, the enemy let us be rescued, they did not fire on the unarmed locals that came in to our rescue. Also the small scout mech was the only one shooting at me as long as my lance did not engange it. Only after my lancemates tried to help me in the fight, did the others open fire. Does this enemy have honor in battle unlike the Ronin we expected? May they even have Bushido? It is hard to tell, maybe they let me get rescured also because I did not kill the enemy soldier ejecting from his mech? I had a clear shot with my lasers, but was too rattled to take the shot even as the enemy pilot paused in the air when directing his chair to safety.
This whole encounter pulls up more questions than it answered and our tactics have to change fighting this enemy.

The Dragon has to prevail.

All Heaven and Earth
Flowered white obliterate...
Snow...unceasing snow

End of Report
signed
Sho-Ko Hoshi Toranaga
current location: Unknown sector in transit to HQ

Hoshi hit the transmit button on his radio and his eyes closed almost immediately exhaustion taking its toll.


Written by Hoshi "Terry" Toranaga
 

Hoshi war müde. So müde, dass er nicht einmal den Schmerz des gebrochenen Beins spürte, als das Rettungsshuttle startete und seinen Centurion hinter sich zurück ließ. Der Mech war nicht mehr zu retten. Er lächelte still, als er eine Panzerplatte im Ocean sah, auf der der Kurita-Drache das einzige war, dass keinen Kratzer abbekommen hatte. War das ein Zeichen, dass der Drache zwar die Schlacht verloren hatte, aber doch wieder aufstehen würde? Seine Gedanken waren düster, als er das Datapad nahm und zu schreiben begann.

Sho-Ko Hoshi offizieller Bericht zur Aufklärungsmission "Black Smoke"
Obwohl wir nur eine Begegnung mit dem neuen Feind hatten, ist mehr als deutlich, dass es sich nicht um Ronin handelt. Sie sind formidable Mechkrieger und ihre Maschinen sind uns völlig unbekannt und weit überlegen. Im Chaos der Niederlage war wenig Zeit, mehr Informationen zu sammeln. Wir brauchen dringend mehr Daten über diese Mechs und ihre Piloten.
Besonders deutlich wurde das Kräfteverhältnis in der Aufklärungsmission. Sie sind schneller als es ein Mech sein dürfte. Haben sie Hilfe von ComStar? Kommen sie aus dem Davion-Steiner Raum wie wir es lange befürchtet haben? Sind diese Maschinen Ergebnisse der Forschungen des berühmten NAIS (New Avalaon Institute of Science)? Oder sind es einfach Aliens? Aber das glaube ich nicht, denn ich habe einen von ihnen in seinem Cockpit gesehen und der sah sehr menschlich aus.
Wie dem auch sei, die Maschine hatte Eigenschaften, von denen keiner von uns je gehört hätte. Die Smalllaser schossen sicher über 300 Meter mit voller Energie und die Kurzstreckenraketen hatten völlig verrückte Streuungswerte. Ich konnte mit meiner AC/20 selbst mit acht bestätigten Treffern den kleineren Mech nicht ausschalten, wo zwei Treffer hätten ausreichen müssen. Und obwohl er die ganze Zeit gefeuert hat, hat sein Reaktor den Mech nicht stillgelegt.
Sie haben bessere Kühlleistung oder einfach mehr Hitzetoleranz. Ich bin jedenfalls beinahe gekocht worden.
Aber, seltsamerweise, hat der Feind nicht die Rettungsaktionen behindert. Sie haben nicht auf die unbewaffneten Einwohner geschoßen, die uns zur Hilfe kamen. Und nur der eine Mech hat auf mich geschossen, so lange keiner meiner Kameraden eingriff. Erst als unsere anderen Mechs mir zur Hilfe kamen, haben die anderen Gegner angegriffen. Kennen sie Ehre? Wissen sie vielleicht sogar, was Bushido bedeutet? Es ist schwer zu sagen, vielleicht haben sie mich verschont, weil ich den ausgestiegenen Piloten nicht getötet habe. Ich hätte es tun können.
Diese Begegnung wirft mehr Fragen auf als sie beantworten kann und wir müssen etwas ausrichten.

Der Drache muss sich durchsetzen.

Erde und Himmel
Verziert mit weißen Vergessen...
Schnee... unaufhörlich Schnee

Ende des Berichtes
gezeichnet
Sho-Ko Hoshi Toranaga
Standort unbekannt (auf dem Weg ins HQ)

Hoshi sendete den Bericht ab und seine Augen fielen im selben Moment zu, als die Erschöpfung ihren Preis forderte.


Übersetzt von Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   10  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
16.01.2017 10:09:13
Session 02: "A new enemy"

Scenario: #3 + #4
19.01.2017 / 20:30 Uhr


679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   11  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
16.01.2017 12:48:00
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Mirava Power Plant, Reaches City,
11/12/3049, Outpost, Free Rasalhague Republic


The wound was still itching. Engineers were staring at Onai Tekimata as the plant manager of the Mirava Nuclear Reactor was trying to persuade him to call back his Techs. The man was sweating, pale skin, he was waving with both hands. The only active person in the control room with a good view on the Reactor Site and the nearby harbor. Onai just stared at him. I do not care what what you want to tell me, I have my orders, and if it was for me I had you hanged for even trying to speak to me about these orders. But there it is again, diplomacy. It was decided and Governour Hillstroem agreed after a short debate that this installation should not fall into the invaders hands. This cursed itching!
“My Techs will be finished preparing the coolant control in about 20 minutes. The harbor and port facilities are evacuated by now. I strongly suggest that you and your staff leave with the last hovertruck. Thank you.” Onai turned his head to observe the Techs sealing vents in the installation below.
The plant manager stopped talking, stared shortly at his men and then walked off to the waiting hovertruck.

The invaders had pushed us back, time and time again. Now we have no choice but to delay their approach and deny them valuable resources that could later be turned against us. This should be quite interesting. As the Techs explained, the coolant control has to be partially deactivated so the reactor will be damaged. However this takes some time, but at a certain point the process will be unavoidable.
A Kashira came running in the room. “Chu-sa!” He bowed down. “Scouts in the hills have picked up a fast moving formation approaching us.”
Ok, then the itching shall be dealt with later. These invaders must have informats in the government, or is it just fate that the rush to this remote facility now. “Ready the company, Charly lance to protect the withdrawal of our Techs, Alpha and Bravo will repel the invaders when they get near. Wakarimasu-ka?”
“Wakarimasu!” He ran off. Onai walked slowly behind him.


Written by Onai Tekimata
 

Mirava Power Plant, Reaches City,
12.11.3049, Outpost, Freie Republik Rasalhague

Die Wunde juckte immer noch. Die Arbeiter starrten Onai Tekimata an, als der Manager des Mirava Nuklearkraftwerks versuchte, ihn dazu zu bringen, seine Techs zurück zu rufen. Der Mann schwitzte stark und wedelte mit seinen Armen. Er war der einzige, der im Kontrollraum, der einen freien Blick auf die Reaktoranlage und den naheliegenden Hafen bot, herumzappelte wie ein verfluchter Fisch.
Onai schaute ihn nur an. Mir ist es egal, was Du mir erzählen willst, ich habe meine Befehle. Wenn es nach mir ginge, würde ich Dich aufhängen lassen für den bloßen Versuch, mit mir über meine Befehle zu sprechen. Aber da war sie wieder, die Diplomatie. Es gab eine Entscheidung und Governeur Hillstroem hatte nach einer kurzen aber heftigen Debatte zugestimmt, dass diese Anlage nicht in die Hand der neuen Feinde fallen dürfe. Dieses verfluchte jucken!
"Die Techs werden die Kühlungssteuerung in etwa 20 Minuten vorbereitet haben. Der Hafen und die umliegenden Anlagen sind inzwischen evakuiert. Ich würde Ihnen sehr nahelegen, das Gelände mit ihrer Mannschaft im letzten Transporter zu verlassen."
Onai drehte sich zum Fenster und beobachtete die Techs beim Versiegeln von Lüftungsöffnungen in der unter ihnen liegenden Anlage.
Der Manager hörte einfach auf zu reden, blickte zu seinen Leuten und ging dann zum wartenden Hovertruck.

Die Invasoren hatten uns zurückgedrängt, wieder und wieder. Es blieb keine Wahl, als ihren Vormarsch zu bremsen und ihnen wertvolle Resourcen und Anlagen nicht in die Hände fallen zu lassen, die sie später gegen uns verwenden könnten.
Ein Tech hatte ihm erklärt, dass das Kühlsystem teilweise deaktiviert werden müsste, um den Reaktor zu beschädigen. Das würde zwar eine Weile dauern, aber ab einem bestimmten Punkt war der Vorgang nicht mehr aufzuhalten.
Ein Kashira rannte in den Raum. "Chu-sa!", er verbeugte sich tief. "Scouts haben in den Bergen eine sich schnell nähernde Gruppe von Mechs entdeckt."
Ok, um das Jucken würde ich mich später kümmern müssen. Die Invasoren mussten Informanten auf dem Planeten haben. Vielleicht sogar in der Regierung. Oder konnte es nur Schicksal sein, dass sie ausgerechnet jetzt diese abgelegene Anlage aufgestöbert hatten? "Bereitmachen! Die Charly Lanze deckt den Rückzug der Techs und Besatzungen, Alpha und Bravo werden die Angreifer aufhalten. Wakarimasu-ka?"
"Wakarimasu!" Er rannte los und Onai folgte ihm langsamer, mit seinen Gedanken schon bei der Suche nach einer guten Position für die Verteidigung.


Übersetzt von Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   12  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
17.01.2017 15:07:27
7th Battle Cluster (The Hungry Wolves)





"We are approching the facility. Our position is visible to them."
"Affirmative!"
My Mech slowed down and came to a stop next to my starmates. We could oversee the plain that fell towards the seaside. Harbor and powerplant have been built on the western side of a small settlement, probably the workers homes. The plant seemed to use the ocean water as a coolant. An expressway led to the west, connecting the facility with Reaches City.
The hole complex was built remotely in a distance of about 10 clicks outside Reaches. The enemy had not yet replied to any of our batchalls and thus we did not expect the conflict to be anything like a regular Trial of Possession as it was defined in the tradition of the Clans. They would fight with all they had and try anything to stop the Wolves. I had been thinking several times if they would accept the result of an honorable trial as we would have done. Maybe they should be tought more about the Vision of Kerensky, perhaps they would even understand and accept a ritual challenge that would minimize civil casualties and damage to the infrastructure. Could they even understand? Would they be reasonable enough to see it? Or were they only Surats that need to be crushed into the dust in order to free the path of the invasion?
Anyway, the doctrine had changed. We did not consider to meet equivalent warriors with a sense for honor, but we expected scorched earth, traps and dirty tricks. I was wondering if our contact to the local ComStar facility was still alive and what the StarCaptain probably has achieved in this regard. But it would not make a difference now. In the Mirava facility we could hear the alarms go off and we saw Hovertrucks leaving. So they at least evacuated the workers.
"This is Star Captain Edwina Carns!", came the voice of my commanding officer from the radio.
"We know you will attempt to destroy this facility. We will not tolerate this kind of waste! If you intend to fight, tell us what forces stand against us! As we have not heared any reply to our challenges before, we start our approach immediatly. Edwina Carns out."
With the last word her Mech made a first step forward and increased to running speed. We others followed without a word. There was no order necessary.


Written by Meldric
 

"Wir nähern uns der Anlage. Der Gegner kennt unsere Position."
"Verstanden."
Mein Mech wurde langsamer und kam schließlich neben meinen Sternkameraden zum Stillstand. Sie überblickten die sanft abfallende Ebene, die zwischen ihnen und der Küste lag. Die Hafenanlage und das Kraftwerk waren westlich einer kleinen Siedlung, die wohl die Arbeiter beherbergte, gebaut worden. Offensichtlich nutzte der Reaktor das Meerwasser als Kühlmedium.
Eine Straße führte nach Osten in Richtung Reaches City.
Die Anlage war abgelegen. Da der Gegner nicht auf das erste Batchall reagiert hatte, gingen wir davon aus, dass es sich nicht um einen Besitztest handeln würde, wie er in der Tradition der Clans verankert war. Der Gegner würde mit allen Waffen kämpfen und alles versuchen. Ich hatte schon mehrmals darüber nachgedacht, ob sie sich an das Ergebnis eines regulären Tests halten würden, so wie die Wölfe es ohne jeden Zweifel tun würden. Vielleicht sollte man ihnen die Vision Kerenskys besser erklären. Möglicherweise würden sie es verstehen und einem rituellen Kampf zustimmen, der die zivilen Verluste an Leben und Infrastruktur begrenzt hätte. Könnten sie es verstehen? Waren sie so einsichtig oder waren es doch nur Surats, die zertreten werden mussten, um den Weg frei zu machen?
Jedenfalls hatte sich die Doktrin verändert. Wir gingen nicht mehr davon aus, auf gleichwertige Krieger mit Verständnis von Ehre zu treffen, sondern wir rechneten mit verbrannter Erde, Hinterhalten und schmutzigen Tricks, so wie im Falle dieses Kraftwerks.
Ich fragte mich, ob der Kontakt zur lokalen ComStar-Einrichtung noch bestand und was der Sterncaptain erreicht hatte. Aber es spielte auch keine Rolle. Jetzt waren in der Mirava-Anlage die Alarmsirenen zu hören und Fahrzeuge entfernten sich in Richtung Osten. Sie brachten wohl die Arbeiter in Sicherheit.
"Hier spricht SternCaptain Edwina Carns!", drang die Stimme meiner Kommandeurin aus dem Funkgerät.
"Wir wissen, dass diese Anlage zerstört werden soll. Wir werden diese Verschwendung von Technologie nicht zulassen. Wenn ihr die Anlage verteidigen wollt, dann teilt uns mit, welche Kräfte kämpfen werden! Da wir bisher keine Antwort auf unsere Herausforderungen bekommen haben, startet unser Angriff sofort. Edwina Carns Ende."
Und mit dem letzten Wort machte ihr Mech einen ersten Schritt nach vorne und fiel in einen schnellen Laufschritt. Der Rest folgte, ohne dass es eines Kommandos bedurft hätte."


Geschrieben von Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   13  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
19.01.2017 22:45:19
Ergebnis Session 02


Scenario #3

Spieler: nach Szenario-Vorgabe
Tonnage: nach Szenario-Vorgabe
Ergebnis: Nach einer Wiederholung wegen eines Mißverständnisses hat die IS den abgeschalteten Mech der Angreifer zerstört (kein Screenshot). Damit gewinnt DCMS dieses Szenario.

Scenario #4

Spieler: 12 (IS) / 10 (Clan)
Tonnage: 835t (IS) / 585t (Clan)

Ergebnisse siehe unten in Screenshot 1.
Knapper Sieg für DCMS.

Gesamtergebnis nach Szenarien insgesamt: 2:2

Beteiligte Piloten

Siehe Teamspeak-Screenshot.
 Anhänge 
Outpost_Session02_S4.jpg
(Size: 481.27 KB, px: 1920x1080)
TS_Session_02.png
(Size: 126.61 KB, px: 720x860)
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   14  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
23.01.2017 21:12:38
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Hoshi was exhausted when he climbed out of the wreck that was once an old Reinforcement Atlas AS-7D. The haul back from the desert region behind the reactor site, was a long rocky road and he was confiened to his mechs somewhat intact cockpit, because of the radiation in the surroundings.
It was a hard and heavy fight with those "wolves" as they called themselves. Hoshi was somewhat satisfied that he was able to take 2 of them down with his AC/20 and SRM bombardment. But due to his display those were only medium mechs and they took a beating like some of the Combines assault mechs would. Each of them fired more lasers than even a Battlemaster could hold, let alone his Atlas. The LRMs Hoshi fired when apporaching the enemy did not a lot of damage at all, if any. Their PPC fire was also extremely precise and even as he was standing right infront of the more humanoid heavy mech that PPC did its full damage and splattered his right shoulder armor into pieces. Playing back the fight in his head Hoshi could only come to the conclusion that the reason they won was only that the enemy seemingly was unfamiliar with their fighting style and way of coordination focus firing on single mechs and that they were able to trap them in close quarters and use the amount of assault mechs the Dierons brought to their advantage.
By the Dragon, if it would have been an even tonnage fight, they would have wiped the floor with the 36th.
Hoshi almost lost his footing on the chain ladder climbing down his wreckage and jumping the last bit to the floor of the repair hall.
"Isoge Astech Michio! We need that mech repaired", Hoshi remarked.
Isoge smirked but bowed. Hoshi overlooked the smirk, as he knew the machine was close to dead and it would mean hard work for the techs to even getting it close to resemble a mech again.
"Now what to write in that report? I honestly have no idea. Maybe after a day of sleep.", Hoshi thought to himself.


Written by Hoshi "Terry" Toranaga
 

Hoshi war erschöpft, als er aus dem Wrack seines alten Unterstützungs Atlas AS-7D kletterte. Die Evakuierung aus der Wüstenregion, welche sich hinter dem Reaktor erstreckte
würde sich durch das schwierige Gelände verzögern und er war durch die Strahlenbelastung der Umgebung auf das einigermaßen intakte Cockpit seines Mechs beschränkt. Der kampf mit
"Wölfen", wie sich selbst nannten, war hart und verlustreich gewesen und Hoshi verspürte einen Einflug von Befriedigung durch sein Autokanonen 20 und Kurzstreckenraketen -Beschuss
2 von ihnen ausgeschaltet zu haben. Jedoch seiner Anzeige zufolge, waren dies nur mittelschwere Mechs gewesen, welche einen massiven Beschuss einsteckten, wie so manch ein
Sturmklasse Mech des Kombinats. Jeder von ihnen feuerte mehr Laser ab als es sogar ein Battlemaster vermochte, ganz zu schweigen von seinem Atlas. Die Langstreckenraketen, welche er beim
vorrücken auf den Feind abfeuerte, zeigten kaum erkennbaren Schaden, wenn überhaupt. Ihr PPK-Feuer war ebenso extrem präzise und entfaltete seine volle Wirkung sogar als er in direktem Nahkampf
vor dem feindlichen humanoid anmutenden schweren Mech stand und zerfraß seine Panzerung in der rechten Schulter. Als er den Kampf in seinem Kopf noch einmal durchspielte, konnte er nur
zu dem Schluß kommen, dass sie diesen Kampf ausschließlich deshalb gewannen, weil der Gegner anscheinend mit ihrer Kampfdoktrin des fokusierten Feuers auf ein Ziel nicht zurecht kam und so ihren
überlegene Tonnage der Sturmklasse Mechs im Nahkampf zum tragen kam.
Beim Drachen, wenn dies ein Kampf mit ausgeglichener Tonnage gewesen währe, hätten sie mit dem Blut der 36en den Boden getränkt. Hoshi verfehlte fast den letzen Tritt der Kettenleiter als er sich
aus dem Wrack seiner Maschiene befreite und sprang das letze Stück auf den Boden Wartungshalle.
"Isoge Astech Michio! Wir müssen diesen Mech wieder in stand setzen", bemerkte er. Isoge lächelte aber verbeugte sich. Hoshi sah darüber hinweg, da er wusste, dass die Maschiene so gut wie vernichtet
war und es ein hartes Stück Arbeit für die Techniker darstellen würde in auch nur annähernd wieder auf zu bauen. Er dachte bei sich "Was also soll ich in meinen Bericht schreiben? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung.
Vielleicht sollte ich darüber schlafen"


Übersetzt von Chacky
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   15  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
23.01.2017 21:13:40
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Before he could reach the handle, the ejection automation already got in gear and pushed Tai-sa Matsumura and his pilotseat right off the cockpit of is doomed Stalker-3F. Wind was blowing around his ears, becoming a furious storm. Even more furious as the battle below it seemed. When in a few hundred meters higher the parachute finally opened, Matusmura felt peaceful for a brief moment. But then the sounds of firing guns and exploding rockets and grenades reassumed their deadly crescendo.

Now he had a prime place to overwatch the fighting. It looked like his troops were winning - but at what cost! No, those people were no mere bandits. They were something else he couldn't determine at this point. Too many things had happened in just a few days. Matsumura had consumed three Battlemechs. Unbelievable! A trio of precious fighting machines. The first one, the Awesome, has been his new mech in the recent month. It went out in the first day of the fighting. Then he took a Centurion out of the strategic reserve - lost in the city fighting near the reactor. And now the Stalker, requisited from Tai-i Fuller. He and the DCMS wouldn't be pleased at all. "Shikata ga nai", Matsumura thought.

What would he tell in his report? At least they had won and the reactor as the city hadn't fallen in the hands of the invaders. Yes, invaders, no bandits.
What would he tell the high command?
What...


Written by Hatake "Storyteller" Matsumura
 

Noch bevor er den Auslöser erreichen konnte, katapultierte ihn der Notausstiegsmechanismus automatisch aus dem Cockpit seines verlorenen Stalker-3F und er wurde hart in den Sitz gedrückt. Der Wind heulte in seinen Ohren
und wurde zu einem wilden Sturm, der noch stärker zu toben schien als die Schlacht unter ihm. Als sich in einigen hundert Metern Höhe endlich die Fallschirme öffneten, fühlte Matusmura für einen Moment lang
den Frieden. Aber bald darauf erstarkte wieder das Crescendo von abgefeuerten Waffen und explodierender Raketen sowie Granaten. Nun hatte er einen hervorragenden Blick auf die Kämpfe. Es sah aus als ob sie gewinnen
würden - aber zu welchem Preis ! Nein, diese Leute waren keine Banditen. Sie waren etwas anderes, etwas das er sich noch nicht erklären konnte. Zu viel war innerhalb von nur wenigen Tagen geschehen. Matsumura hatte drei
Battlemechs verloren. Unglaublich ! Drei wertvolle Kampfmaschienen. Der erste, ein Awesome hatte das erste Gefecht nicht überstanden. Danach nahm er sich einen Centurion der strategischen Reserve - welcher bei den Kämpfen
um den Reaktor verloren ging. Und nun der Stalker den er von Tai-i Fuller requiriert hatte. Er und die DCMS würden alles andere als erfreut sein. "Shikata ga nai" sagte er zu sich selbst.

Was würde er in seinen Bericht schreiben? Zumindest hatten sie diesen Kampf gewonnen und sowohl die Stadt als auch der Reaktor waren nicht in die Hände der Invasoren gefallen. Ja, Invasoren, keine Banditen.
Was würde er dem Oberbefehlshaber berichten? Was...?


Übersetzt von Chacky
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   16  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
23.01.2017 21:14:26
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Hachirou could not supress a glimpse of pride, as he let his gaze wander over the battlefield. He was still there. He was one of the three remaining pilots, who would return to the field base victorious and in operational machines. He had carried out his duty. The advance of of their unknown enemy would have been severely slowed down. Maybe they had even won enough time for an orderly withdrawal from Outpost. The Coordinator and the Kanrai had to be informed of the obvious technical superiority of their adversaries. Maybe this would tip the balance in the neverending struggle against the Federated Commonwealth of the houses Davion and Steiner. But these decisions were not his to make. The Tai-sa would know, what step to take next.

With a sigh of relief he discarded those thoughts for the reports that would follow later on and began to focus on his immediate surroundings. Most of his lancemates had to eject during the fight and were waiting in their cockpits like grapes to be picked. Because of the heavy radiation none of them could disembark and make a run for it on foot. Some were still soaring slowly to the ground in their parachutes. He was genuinely happy that the Tai-sa had ordered everybody to leave their machines, if its status turned critical. In the old days, almost the half of the unit would now have found an honorable death on the battlefield. This way, the unit would be more effective and therefore better suited for the next encounter.

Hachirou opened a com-channel to his surviving lancemates, especially MahKraa in his Grasshopper-5D. "Genki desu ka, Tai-i Mahkraa? We should pick up our comrades and head for the base, don't you think? You can put their cockpits on the back of my King Crab. I have not even an ounce of ammunition left, so the extra weight shouldnt be a problem. I would do it myself, but unfortunately this monstrosity doesn't come with claws to grab something." After some minutes of scrupulously precise thrust control, everybody was on board. The three remaining Mechs started their slow, but steady march to the field base, accompanied only by the frequent static noises induced by the strong radiation.


Written by Hachirou "Phidias86" Girisha
 

Hachirou konnte den Anflug von Stolz nicht unterdrücken als er den blick über das Schlachtfeld wandern lies. Er war immernoch am Leben. Er war einer der verbleibenden drei Piloten, die Siegreich
und mit einsatzbereiten Maschienen zur Feldbasis zurückkehren würden. Er hatte seine Pflicht erfüllt. Der Vormarsch ihres unbekannten Feindes würde sich dramatisch verzögern. Vielleicht hatten sie
sogar genug Zeit gewonnen um einen geordneten Rückzug von Outpost an zu treten. Der Koordinator und der Kanrai mussten über die technologische Überlegenheit dieser unbekannten Herausforderer informiert werden.
Möglicherweise würde dies die entscheidende Wende im niemals enden wollenden Ringen gegen das vereinte Commonwealth der Häuser Steiner und Davion sein. Aber dies war nicht seine Entscheidung. Der Tai-sa
würde wissen welche Schritte als nächstes zu machen sind.
Mit einem Seufzer der Erleichterung verbannte er diese Gedanken und lenkte sie auf die Berichte die folgen würden und richtete seine Aufmerksamkeit auf seine direkte Umgebung. Die Meisten seiner Lanzenkameraden
mussten sich aus ihren Mechs katapultieren und warteten in ihren Cockpits wie reife Früchte darauf von den Evakuierungsmannschaften eingesammelt zu werden. Wegen der hohen Strahlenbelastung konnten Sie nicht
aussteigen und den Weg zu Fuß zurück legen. Einige schwebten immernoch an ihren Fallschirmen zurück auf den Boden. Er war wirklich dankbar für den Befehl des Tai-sa der ihnen allen auferlegte ihre Maschienen zu verlassen
sobald deren Status den kritischen Punkt erreichte. In der alten Zeit hätte fast die Hälfte ihrer Einheit einen Ehrenvollen Tod auf dem Schlachtfeld gefunden. Nun würde die Einheit effektiver und deshalb
besser geeignet sein für das nächste Aufeinandertreffen.
Hachirou öffnete einen Funkkanal zu seinen überlebenden Lanzenkameraden, besonderns aber zu MahKraa in seinem Grasshopper5D. "Genki desu ka, Tai-i Mahkraa? Wir sollten unsere Kameraden einsammeln zur Basis zurückkehren,
meinst du nicht auch? Du kannst ihre Cockpits auf den Rücken meines King Crab setzen, da ich keinen einzigen Schuss Munition mehr übrig habe, sollte das Gewicht kein Problem darstellen. Ich würde es selbst tun,
aber unglücklicher Weise verfügt diese Monströsität nicht über Greifvorrichtungen um irgendetwas damit an zu heben." Nach einigen Minuten präziser Schubkontrolle, befanden sich alle Überlebenden an Bord und die drei
Verbleibenden Mechs traten ihren langwierigen, stetigen Marsch zur Basis an, nur begleitet vom beständigen statischen Rauschen der radioaktiven Strahlung.


Übersetzt von Chacky
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   17  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
23.01.2017 21:15:21
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Onai was walking to his Tai-sa, that was still beside his Stalker. The Techs where swarming over the Mechs to do repairs and salvage what was possible. Two meters infront of his commander he stopped and bowed. "Sumimasen, Tai-sa! I have informed the dropship captains to prepare for immidiate departure. All units are in full retreat to the starport. However one of our Shilones has picked up enemy reinfocements on a course that will cut us off from the LZ. I suggest to move as soon as possible otherwise I fear they will reach us here. Tai-sa, I have one thing that bothers me, that I need your permission for."

Written by Onai "Oni" Tekimata
 

Onai ging zu seinem Tai-sa, der immernoch neben seinem Stalker wartete. Die Techs bewegten sich über die Hüllen der Mechs um Reperaturen auszuführen oder zumindest um zu retten was zu retten war. In zwei Metern abstand zu seinem
Kommandeur blieb er stehen und verbeugte sich."Sumimasen, Tai-sa! Ich habe die Kapitäne der Landunsschiffe die Anweisung erteilt sich auf einen sofortigen Abflug vorzubereiten. Alle Einheiten befinden sich in kompletten
Rückzug auf den Raumhafen. Dennoch hat einer unserer Shilones ein Signal von feindlichen Verstärkungen aufgespürt, die sich auf direktem Abfangkurs bewegen um uns von der LZ abzuschneiden. Ich schlage vor, sobald wie möglich
aufzubrechen, oder ich fürchte Sie werden uns hier erreichen. Tai-sa, es gibt etwas, das mich beschäftigt und wofür ich eure Zustimmung benötige."


Übersetzt von Chacky
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   18  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
23.01.2017 21:15:56
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Matsumura took a moment to test the Ki of his officer. He still felt confidence in Tekimata, which was good. They would need confidence and mental strength for what would come next: retreat. A few years ago this would have been inaccaptable by a Kurita solider, especially for a regimental commander. He would have been expected to make a last stand or at least commit seppuku. But since Gunji no Kanrai Theodore Kurita-sama had made epochal changes within the DCMS, Matsmurus duties were different: surive to fight on another day. And in this special situation the intelligence they had gathered about these mysterious invaders, they had to transmit it to HQ - but HPGs were down. Coincidence? Another proof for Comstars treason?

"Tekimata Chu-sa, alert the regiment ... or what is left of it. We MUST bring those data to the dropship. I will take Fukuda Sho-sas Battlemaster. He will not need him anymore, after the attack of these ... toads." Matsumura sighed. Another loss. "I expect the cockpit covering was at least provisionally repaired?"


Written by Hatake "Storyteller" Matsumura
 

Matsumura nahm sich einen Moment Zeit, um die Ki seines Offiziers zu testen. Er konnte noch immer die Überzeugung in ihm sehen, was gut war. Sie würden diese Überzeugung und mental Stärke brauchen für das was ihnen als nächstes bevor stand : Rückzug. Vor ein paar Jahren noch, währe das für einen Kurita Soldaten undenkbar gewesen, besonders für einen Regiments Kommandeur. Man hätte von ihm erwartet in einem letzen Gefecht zu sterben oder zumindest Sepukku zu begehen. Aber seit Gunji no Kanrai Theodore Kurita-sama grundlegende Veränderungen innerhalb der DCMS durchsetzte, haben sich Matsumurus Pflichten gewandelt: Überleben, um bei einer anderen Gelegenheit zu kämpfen. Und in diesem speziellen Fall mussten die Informationen, welche sie über diese mysteriösen Invasoren gesammelt hatten, and das HQ weiter gegeben werden - aber die HPGs waren zerstört. Ein Zufall? Ein weiterer Beweis für Comstars Verrat?

"Tekimata Chu-sa, versezt das Regiment, oder was davon übrig ist, in Alarmbereitschaft. Wir MÜSSEN diese Daten zum Ladungsschiff schaffen. Ich werden Fukuda Sho-sas Battlemaster nehmen. Er wird ihn nach dem Angriff dieser... Kröten nicht mehr benötigen. Matsumura atme tief ein "Ein weiterer Verlust. Ich gehe davon aus, dass die Cockpit Abdeckung zumindest notdürftig repariert ist?"


Übersetzung Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   19  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
23.01.2017 21:16:25
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





"Wakarimasu, Tai-sa! I will see to it, that the repair is completed." He nods to a Tech and sends him away. "Tai-sa, I feel that I have failed in my duties to the regiment and to the Dragon. I hesitated in critical moments, this is unworthy for a commandig officer and is heavy on my soul. I would like to have the permission to clear the shame on my family name if the situation should arise. You can trust me that I will not do anything foolish." Onai tries to bow down a little bit deeper, both arms pressed to the sides of the body.

Written by Onai "Oni" Tekimata
 

"Wakarimasu, Tai-sa! Ich werde mich persönlich darum kümmern, dass die Reperatur vollständig ist." Er nickte einem Techniker zu und schickte ihn somit fort. "Tai-sa, Ich fühle mich als hätte ich meine Pflicht gegenüber dem Regiment und somit auch dem Drachen gegenüber nicht erfüllt. Ich habe in kritischen Situationen gezögert, was für einen kommandierenden Offizier ungebührlich ist und es lasted schwer auf mir. Ich bitte um die Erlaubnis, den namen meiner Familie reinwaschen zu dürfen, wenn sich die Gelegenheit dazu bietet. Ihr könnt darauf vertrauen, dass ich mit bedacht handeln werde." Onai versuchte sich mit eng angepressten Armen noch tiefer zu verbeugen.

Übersetzt von Chacky
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   20  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
23.01.2017 21:16:45
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Hoshi was slightly invigorated the next morning when he went into the hangar. It was amazing what the Techs and Astechs were able to do in about 24 hours. They must have worked in shifts all night. His BLK-7-KNT already had the unit decal painted on again and the Atlas began to resemble a mech again. There was still a lot of armor missing and the back was still somewhat of a mess, but the internal systems had to at least partially be working. Hoshi took a deep drink of his ginger tea in his thermo mug as he walked by the mighty 100 ton machine. The Techs immediately stopped and bowed, "No need no need", Hoshi said, "do not let me interrupt, keep up the excellent work. Arigato." Hoshi even gave a little nod and he felt the Techs worked even harder when he went on. He remembered the words of his ancestors "It is the duty of subjects to work as hard as they can for their master, but it is also the duty of a Samurai to serve and grant his subjects favours and praise now and then." Hoshi took his communicator and called the aid of the day "What can I do for you Sho-Ko?", the aid asked politely. "Doso, bring the techs working on my Atlas a serving of tamago sushi and fresh green tea.", Hoshi replied, knowing this was unusual. "Sho-Ko, I am sorry this privilidge is reserved to officers, I will to have to ask permission from the Chu-sa." Hoshi tried to be gently, "Hmm I also thought I could part with a flask of Mak gul li, from my personal stash for you, as a small favour perhaps?" "Of course Sho-Ko, consider it done, I might however forget to register this delivery." Hoshi smiled, he knew the aid too well, "Domo, if asked you shall not know anything."
It was little things often that keep the wheels working and it was Hoshi's intention to keep the wheels spinning, even when the enemy at the moment seems bigger than any he faced before.
“Only by living at the edge of death can you understand the indescribable joy of life, even in the smallest of things.”


Written by Hoshi "Terry" Toranaga
 

Hoshi fühlte sich am nächsten Morgen sichtlich belebter als er den Hangar betrat. Es war einfach unglaublich, was die Techniker in nur 24 Stunden vollbracht hatten. sie mussten die ganze Nacht im Schichtbetrieb durch gearbeitet haben. Auf seinem BLK-7-KNT prangte bereits wieder das Banner der Einheit und auch der Atlas sah schon fast wieder aus wie ein Mech. Es fehlte zwar noch Einiges an Panzerung und auch der Rücken sah immernoch schlimm aus, aber die inneren Systeme arbeiteten zumindest wieder teilweise. Hoshi nahm einen tiefen Zug des Ingwer Tee´s aus seinem Thermobecher als er die mächtige 100Tonnen schweren Maschiene passierte. Die Techniker hielten bei seinem Anblick sofort in ihrer Arbeit inne um sich zu verbeugen, aber er entließ sie mit den sofort mit den Worten "Nicht nötig, nicht nötig. lasst euch nicht von mir unterbrechen, ihr leistet hervorragende Arbeit. Arigato." Er bedachte Sie beim vorbei gehen sogar mit einem leichten Kopfnicken und er hatte den Eindruck, dass Sie nun noch härter arbeiteten. Er erinnerte sich an die Worte seiner Ahnen "Es ist die Pflicht eines jeden Untergebenen so hart wie möglich für seinen Meister zu arbeiten, aber es ist ebenso die Pflicht eines Samurai zu dienen und die Anstrengungen seiner Bediensteten mit gelegentlichen Zugeständnissen zu würdigen." Hoshi zog seinen Kommunikator und rief nach dem zuständigen Adjudanten. "Was kann ich für euch tun Sho-Ko?" fragte der Adjudant höflich. "Doso, bringe den Technikern, welche an meinem Atlas arbeiten, ein Tablett mit tamago Sushi und grünem Tee." Wohlweislich wie ungewöhlich sein Befehl war. "Sho-Ko, ich bin untröstlich, aber dieses Privileg ist nur Offizieren vorbehalten, ich werden die Erlaubniss des Chu-sa einholen müssen." Hoshi versuchte sich nichts anmerken zu lassen, "Hmm ich dachte ebenfalls darüber nach eine Flasche Mak gul li aus meinen persönlichen Vorräten mit euch zu teilen, als kleiner Ansporn eventuell?"
"Natürlich Sho-Ko, betrachtet es als erledigt. Vielleicht vergesse ich einfach diese Lieferung zu registrieren." Hochi lächelte, er kannte den Adjudanten schon lange Zeit. "Domo, wenn dich jemand darauf anspricht, du hast von nichts gewusst."
Es waren oft die kleinen Dinge, welche die Räder am besten schmierten und es war Hoshie´s Intention Sie am laufen zu halten, selbst wenn Sie einem gefährlicheren Feind gegenüber standen als jemals zuvor. "Nur wer den Tod vor Augen hat, erkennt selbst in den kleinsten Dingen die unbeschreibliche Freude am Leben."


Übersetzt von Chacky
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   21  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
23.01.2017 21:47:48
Session 03: "Endgame"

Scenario: #5
26.01.2017 / 20:30 Uhr


679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   22  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
24.01.2017 10:20:26
7th Battle Cluster (The Hungry Wolves)





Extraction : Personal Combat log Wlp Chacky, Clan Wolf Gamma Galaxy

...We are moving on...
Our fight for reconstitution of the Star League has started and we will not fail. We shall restore what once was good and prosper, fair and pure.
As a mere freeborn myself, I personally declare war to those disreputable so called noble Houses of the Inner Sphere, who destroyed the Unity of the Galaxy
in their basely struggle for Power and self-adulation. I had to learn, what it means to follow the Path of Honor, and being part of this great venture...
I had to learn...to hate.

We encountered a Unit on this lone Planet called Outpost. They see themself as descendants of the Dragon...Warriors who where named Samurai in ancient times.
When I heared about this...I had to burst in laughter...and then I cried. Samurai is a word hardly suitable for this scum...they fought with despair and recreancy.
We tried to honor them and challenged them to send us the data relevant to determine a respectable fight...they declined. Their answer was...silence...and hopeless
agression. After I saw how they rather destroyed important facilities in hope of slowing us down, than to stand up and fight, I begin to understand how dark this
Galaxy became in the afterlight of the Exodus.

If this is what is left...we have no other choice than to crush them...we are moving on.


Written by Chacky
 

...

Übersetzung Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   23  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
24.01.2017 11:09:05
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





He closed his eyes for just short moment and took a deep breath. "You think you have failed your duties, Tekimata Chu-sa? No, if we failed, we all did. Especially me. We are loosing this battle. And it is my responsibility. But as our Lord Theodore Kurita teached us, we must learn from our mistakes and shall not repeat them in the future. Learn from this and you will be a better servant to the Dragon. I will not accept any act of sacrifice just because of personal honor. Your duty is a higher one!" With the last words Matsumura raised his head and his voice became louder, so everyone nearby could hear. "I expect this from all of you! We shall not fail our Lord! When our time comes and we have to sacrifice ourself for a greater goal, we will do without hesitation. But not because for spirtal cleansing." He loocked back at Tekimata and lowered his voice. "The way of a Samurai is not an easy one. Do your duty, I will do mine." Matsumura bowed briefly and turned to leave.

Written by Hatake "Storyteller" Matsumura
 

...

Übersetzung Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   24  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
24.01.2017 16:22:55
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Onai did not move till Hatake Tai-sa was gone. He may be right, Onai thought, but it is not the fault of Hatake-dono if we fail. The dragon has to be prepared for these strange warriors in their Mechs. It is my duty as a samurai to serve the dragon as best as I can. Failure is not an option!
Onai rose up and turned to watch over the process of repair on the damaged Mechs. The camp was crawling with activity and all were working hard to depart as soon as possible. He watched as a crate with food was brought to the working Techs of Toranagas Atlas. He stopped, his lips were forming a line as he saw that they ate instead of replacing armor plates. He tightened his grip on the neuro helmet he still carried with him. He exhaled and moved on, relaxing with every step. The younger warriors follow a different path. Mine has no space for arguments. I will concentrate on the task ahead and what is expected of me. He dropped down in the shadow of his Battlemaster and prepared to meditate. Oh ghosts of my forefathers, I am at a crossing in my life and all directions lead to death. Either of his mental attitude or his physical life.


Written by Onai "Oni" Tekimata
 

...

Übersetzung Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   25  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
24.01.2017 16:23:43
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Hoshi turned back towards the compound and pretended to ignore the eating Techs, who in turn nodded appreciating his ignorance in silent acknowledgment. He smiled, "sometimes our ways are strange even to myself."
Wandering back he almost did not see the Chu-Sa sitting next to his Battlemaster in the shadows, meditating.
His mind wandered back to the ancient Bushido texts he read as a child. The warriors philosophy. "Rectitude is the highest of the Samurai's Code, never forget that."...."Courage even in the face of death"..."With power comes great responsibility and mercy is a gift of the Samurai."..."Politeness can never be broker without shame."..."Honesty and sincerity are a duty."..."The honor of the Samurai and Lord has to be uphold."..."Loyalty is without question, but asking for Loyalty has to be questioned at all times."..."At all times you have to control your actions and never let your actions control you."
Yes the Bushido code is wise and true, reciting those scriptures always gave Hoshi a sense of calm and strength at the same time, but still he thought he would not be able to meditate now, like the Chu-sa. Still too troubled about the future was his mind. "...never let your actions control you." Every Samurai had to learn a form of art to express their inner feelings and turmoil at the same time and to find their center again, indeed Hoshi needed to find his center and even in a place like this compound there was a place to do so. Hoshi took a broom and a brush from the janitors closet and then moved outside of the Mech hangar into the stony desert beside the hangar and began his work...


Written by Hoshi "Terry" Toranaga
 

...

Übersetzung Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   26  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
26.01.2017 20:17:16
7th Battle Cluster (The Hungry Wolves)





Orbit over Outpost
Wolfdropship
Mission Briefing

"Traitor! Surat!". The warriors in the hall were in unrest. The bidding was just over and Khan Thomas was thinking in silence. Suddenly Falcone stood up and called out: "Let me kill this bastard!"
"Silence!"
"Sit down and shut up!", Liam said angry.
Khan Thomas raised slowly: "Who allowed this bondsman to join this briefing?"
"You are asking for trouble", Liam said to Falcone and louder he said: "I am responsible, I brought him with me as he will be on the field today! But I did not allow him to speak! I will take care of that, my Khan!"
Falcone was not quite ready. "I will fight for the right to challenge him. Any other Wolf in this room would be too much honor for this opponent. Here is noone who could stop me from that in a duell."
Noone would let these words unanswered and that would give him his fight.
"So be it, you will have to proof your words, bondsman!"
The Khans face was hard like Mech armor.
"Aff, I will!" Falcone replied.
Liam was in rage. How could his bondsman dare to do that? "He belongs to me, I will teach him a lesson! If you loose, you will stay behind. If you win, you may challenge the Tai-Sa. What you said here will be discussed later!"
"Well bargained and done! How will we fight, MechWarrior Liam?"
"In BattleMechs!"
"You will have two Ebon Jaguars. Where will the fight take place, bondsman?", the Khan asked.
"In the Caldera desert of Outpost, my Khan!"
"Get ready. We will continue the briefing after this fight."
Meldric stood up and left the hall.


Translated by Meldric
 

Orbit über Outpost
Wolfdropship
Einsatzbesprechung

"Dieser verräterische Surat!", es herrschte allgemeine Unruhe. Das Bieten hat soeben stattgefunden und saKhan Thomas saß nachdenklich auf seinem Stuhl. Plötzlich stand Falcone auf und rief: "Lasst mich diesen ehrlosen Kuritaschoßhund töten!"
"Ruhe im Saal!"
"Setz dich und sei ruhig!", zischte Liam ihn an.
Khan Thomas stand auf: "Wer hat dem Leibeigenen Falcone erlaubt, an dieser Einsatzbesprechung teilzunehmen?"
Liam erhob sich murmelnd: "Du hast dir eine Menge Ärger eingebrockt!". Lauter antwortete er dem Khan: "Ich als sein Kordelhalter habe ihm diese Ehre zugesprochen, da er am Kampfabwurf teilnehmen wird! Allerdings habe ich ihm nicht erlaubt, das Wort zu erheben und werde dementsprechende Maßnahmen ergreifen, mein Khan!"
Doch Falcone war noch nicht fertig. "Ich werde um dieses Recht kämpfen, doch es fällt mir kein anderer für dieses Recht ein, da jeder Krieger in diesem Saal zu viel Ehre für den Kommandanten wäre! Außerdem ist nicht einer hier im Saal mir gewachsen!" Falcone grinste finster. Diese Demütigung würde sich keiner im Saal bieten lassen. Damit hatte er die Chance um das Recht kämpfen zu dürfen. "Nun gut. Du bist also gewillt deine gesagten Worte zu beweisen, frapos?"
Khan Meldrics Gesicht war hart und ausdruckslos, wie die Panzerung eines Mechs. "Pos mein Khan, das bin ich!" Liam brannte vor Wut. Wie konnte sein Leibeigener es wagen, ihn so bloßzustellen? "Ich als sein Kordelhalter werde seine Herausforderung annehmen und um dieses Recht kämpfen! Solltest du verlieren, wirst du an Bord des Dropships bleiben. Gewinnst du, bekommst du das Recht, die Herausforderung auszusprechen. Was deine Demütigung den anderen Kriegern gegenüber angeht, würde ich vorschlagen, diese Angelegenheit nach der Schlacht zu klären, um unsere Kräfte nicht zu schwächen!"
"So soll es sein! Wie willst du den Kampf austragen, Krieger Liam?"
"In meinem Mech mein Khan!"
"Euch werden zwei Ebon Jaguar zur Verfügung gestellt. Wo soll der Kampf stattfinden, Leibeigener Falcone?"
"In der Calderawüste von Outpost mein Khan!", damit hab ich ihn, dachte sich Falcone. Hitzeprobleme hatte Liam schon immer.
"Dann geht euch nun vorbereiten! Die Besprechung wird nach Beendigung des Kampfes weitergeführt! Seyla!"
Meldric erhob sich, drehte sich auf dem Absatz und verließ den Saal.


Geschrieben von Falcone
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   27  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
26.01.2017 21:33:53
Ergebnis Session 03


Scenario #5

Spieler: nach Szenario-Vorgabe
Tonnage: nach Szenario-Vorgabe
Ergebnis: Die Mechs der 36th Dieron wurden vernichtet, aber der Tai-Sa konnte mit den gestohlenen Daten entkommen.

Ergebnisse siehe unten in Screenshot 1.
Sieg für DCMS.

Gesamtergebnis nach Szenarien insgesamt: 3:2

Beteiligte Piloten

Siehe Teamspeak-Screenshot.

@Falcone:
Vielen Dank für Deinen Mut, diese Verantwortung zu übernehmen. Ich kann mir vorstellen, dass der Kampf sehr aufregend war, denn diesmal ging es um etwas. Ich denke, Liam wird das sicher in Eurem kommenden Verhältnis (bzw. dem Verhältnis Eurer beider Charaktere) noch das ein oder andere mal aufgreifen und Dich daran erinnern. Und natürlich kommt der Kampf in Deinen Kodax.

@Alle:
Ich hoffe, es hat Euch Spaß gemacht. Wenn dem so ist, dann können wir das gerne wieder machen und ihr könnt Eure Ideen und Euer Engagement da auch mit einbringen!

Die Auszeichnungen werden entsprechend Eurer Teilnahme verliehen und ihr findet Sie ab Morgen in Euren Kodizes.
 Anhänge 
drop_01.png
(Size: 1.16 MB, px: 1200x675)
TS.png
(Size: 409.43 KB, px: 800x958)
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   28  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
26.01.2017 22:44:09
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   29  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
27.01.2017 09:51:52
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





The darkness disappeared slowly, he could here the loud cracks of metal plates cooling down. Onai slowly opened his eyes. His body was hurting. The cockpit was shattered and deformed. The horizon beyond the cracked cockpit screen was tilted. What he believes that had remained of the Battlemaster lay sideways. The wind blew the sand and dust through the small valley outside. He could here distant thunder and three small dots of light trailing streaks of white clouds against the otherwise blue sky of Outpost. The Tai-sa had made it. A grin began to appear in his face quoted by acing pain.
He began to look around the ruins of the cockpit. Every console was shattered, some blown off. Onai could not move since debris lay on him, every move hurt.
He had left the safety bolts of the ejection seat, so it would not activate when the Mech was damaged too much, killing him instead of leaving him on this planet among these wolves. Why does he still live? But I am obviously alive. Was the reactor destroyed but without resulting explosion? And then he remembered the last minutes of the fight.
The warrior that opposed him had fought well. Maybe there was some honor among these warriors. A challenge for a duel was something that he had not experienced on the Davion or Steiner border. Who were these invaders? Their behavior is so strange. But in the end it did not matter. When his fight with that warrior had ended he mentally strengthened himself for honorable seppuku. But when the column of Mechs that had shielded Hatake Tai-sa had almost reached the narrow canyon to the dropships, they were spotted by the enemy. He could see them turning towards his Tai-sa, towards his comrads. One last thing to do. He had engaged the departing enemies with his battered Battlemaster. Only two medium lasers left. Pulling the trigger as fast as the lasers had recharged. Melting armor plates on every enemy Mech that he could reach. Two of them stood on the canyon wall blasting at him as he closed in. Warning lights were flashing, sirens rang in his ears. And then the satisfying radio transmission. "The Tai—sa has reached the dropzone. Protect his departure!" MacAllister Sho-sa commanded the remaining forces. A smile on his face he realized that he had done his best as a warrior. A smaller Mech ran down to him and was aiming with all weapons at his already opened center torso. The auto ejection was announcing a critical failure. A loud bang and then his memory failed.
But he was still alive.
As he looked down in his cockpit he saw a small pool of blood, getting bigger with every drop that poured out of the many wounds. Shreds of metal and plastic stuck everywhere from legs to torso. The neurohelmet had taken much of the beating to the head. But with every drop of his blood he felt colder.
He embraced the last moments in this world and closed his eyes. He had done his duty as a samurai, for the dragon and his family. I will not die in shame.
As his eye lids had closed he heard the well known rhythmic rumble of an approaching Mech. He could feel it getting colder as a shadow fell over the cockpit. He opened his eyes again to see what disturbed his passing. He heard shrieking metal as something tore the debris away. Someone or something tries to reach me. His body was too weak to escape. In his vision the red and black curtain fell and his body shock as the cockpit was opened. Forefathers, safe me from this world as I have done my duty here.


Written by Onai Tekimata
 

...

Übersetzt von Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   30  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
27.01.2017 09:54:03
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Matsumura Tai-sa felt the sting in his heart, leaving all these brave Samurai of his back. Most likely they would die or fall into the enemies hands. But none of them hesitated for just a second. Especially Tekimata Chu-sa, who took the burden of the honor duel ... and won! He had shot the bandits mech to pieces, just being eliminated right after this by the many of them. Dishonorable scum! They would pay for this, sooner or later. But now it would be Matsumuras duty to deliver the data to the DCMS high command. A Union dropship with idle engines was already waiting at the end of the canyon.

The ramps lowered and awaited its passengers. The dropship crew expected a full company, but now it was only his lone Grasshopper... After fullfilling his task, he would ask his superiors for a new assignment - or even self sacrifice. Matsumura may have achieved some kind of strategic victory, saving the precious informations about the mysterious invaders, but it came at a gigantic cost. Almost the complete bataillion had been lost. Only a few damaged machines and some serious injured mechwarriors were left.

Matsumura was moving his 70 tons heavy mech up the ramp and into the bowl of the Union. "Close the ramps!" he ordered via comlink. Nothing moved and at the receiving end of the line it took one or two seconds to answer his command. "But ... Matsumura Tai-sai, what about the others? Shouldn't we wait for them?" the bridge officer asked. "They won't be coming. Do as I told you and do it quick. The invaders will be here soon." "Hai, Tai-sa!" the officer replied and with a deep growl the ramps started to raise. Just as Matsumura had turned around his Grasshopper he could get a glimps through the now half shut gate. Two Shilone fighters with Kurita markings were making a low flyby. In the bright sunlight they looked like a silver lining on the horizon. 'Maybe not everything is lost', Matsurmura thought, when the Union started its climp into the sky.


Written by Hatake "Storyteller" Matsumura
 

...

Übersetzung Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
Autor RE: Outpost   31  # 31  top
Meldric
User Avatar
Khan


Themenstarter
Beiträge: 5599

Eingetreten: 12.12.07
Status: Offline
Warn: warningwarningwarningwarning
27.01.2017 09:57:26
36th Dieron Regulars (The Hungry Ghosts)





Hoshi rumbled in pain. He remembered accepting the challenge of the mysterious warrior, even though his Atlas was already badly damaged. He thought he managed to give him a good fight, but in the last seconds of the fight his Atlas was not much more than a stick and his reactor already hitting supercritical. The back of his cockpit ejectors were stuck from the laser fire, so the cockpit was not fully open when his seat ejected away from the little supernova of the critical reactor. He felt his bones break when he was smashed into part of the cockpit and the seat hitting other parts of the canopy, but it also was a tiny luck as the seat did not eject only upward but also forward into the canyons, shielding him from the explosion. But to what end? He barely managed to crawl out of the seat, his left leg, again, broken. He heard mechs stomping somewhere near and rockets, absent minded he pulled his sidearm and snickered "Yeah you stop a mech with that pistol". He finally got free of the neurohelmet and some blood dripped off his head. "Yes this is the end. I thank my forefathers that I die like a warrior, having an honorable duel." He knew there was no shame in his defeat, he bought the time, he was outgunned and the enemy fought bravely. Funny enough he thought he would have liked to know who those Wolves really are with their strange mechs and big words. He felt his leg was getting wet and looked down, blood and he was already getting cold in the heat of this desert. He thought back to the little stone garden he made by the side of the hangar to find his balance, and so he did. "I am at peace," he thought as he saw the sun rays glance off the sand of the canyon wall, it sparkled back. "Beauty, even in the barran lands," and he closed his eyes.
He did not hear the nearing hovercraft of the 36th Dieron SAR team, nor did he feel them loading him onto the vehicle. He was already unconcious.

The 36th was in full retreat, the SAR teams and infantry had no idea where to go, as they saw the Union lift off. The canyons offered many places to hide in... those infantrists were hardy people...


Written by Hoshi "Terry" Toranaga
 

...

Übersetzung Meldric
679540302 http://www.wolfshalle.de  
 
 
 
 






Livewatch.de