ClanWolf Netzwerk
 
 


(*W6)
(*W10)





Meldric
01.12.2018 01:15:47
2W6(9)+0W10(0)=9


Meldric
09.10.2018 12:32:04
2W6(6)+0W10(0)=6


ClanWolf TeamSpeak Viewer

Status:
ONLINE
4.2.3 / 4.2.3





 
Rollenspiel

Rollenspiel

Charaktererstellung

Würfelergebnisse

Rollenspiel

Rollenspiel

Überall ist zu lesen, dass der Clan ein Rollenspiel-Clan ist. Vielleicht ist jemandem, der zum ersten Mal hier ankommt, nicht klar, was damit gemeint ist und was es bedeutet. BattleTech ist nicht nur ein Computerspiel oder ein Tabletop-Spiel. Es ist vielmehr ein sogenanntes Franchise, eine Marke, die die verschiedensten Medien und Publikationen umfasst. Dazu gehören die Romane, die Quellenbücher, die Technical Readouts, das Brettspiel, Alpha-Strike, das Rollenspiel und natürlich diverse Computerspiele. Allen diesen Medien haben eine gemeinsame Basis, das 'Lore', also die BattleTech-Hintergrundgeschichte. BattleTech ist ein relativ freies Setting. Beinahe alles kann passieren und in den Romanen gibt es viele Beispiele dafür, wie auch unwahrscheinliche Dinge eintreten können. Es kann aber nur beinahe alles passieren. z.B. wäre eine Großinvasion einer nicht-menschlichen Zivilisation denkbar, aber es würde den Charakter von BT so weit verändern, dass es nicht mehr BattleTech wäre. Bei uns werden aber auch viel kleinere Abweichungen vermieden. Der Lehrmeister sorgt dafür, dass wir uns im Licht des Classic BattleTech-Canon authentisch unserer Fraktion und unseren Charakteren verhalten.

Was genau versteht der Clan unter Rollenspiel?

Zunächst einmal muss gesagt werden, dass jedes Mitglied selbst bestimmt, wieviel Rollenspiel es betreiben möchte. Das einzige, wo jeder durch muss, ist das erste ToP (Trial of Position = Positionstest), mit dem der Übergang vom Welpen (=Kadetten) zum Krieger durchlaufen wird. Danach ist man ein stimmberechtigtes Mitglied des Clans. Forenrollenspiel und Geschichten muss niemand schreiben, aber es wird immer gerne gelesen. Ein paar Grundlagen im Leben der Clans und in BattleTech sind hilfreich, um mit den anderen im Clan zu interagieren. Man sollte z.B. wissen, was ein Widerspruchstest ist und wie er auszufechten ist, usw. Diese Dinge ergeben sich mit der Zeit.

Erfahrungspunkte (XP)

Für die Teilnahme an Rollenspielereignissen erhält ein Spieler XP. Die werden in einer zentralen Tabelle verwaltet, wo auch diverse andere Informationen zum Charater hinterlegt sind. Es gibt für verschiedene Aktivitäten XP, die nicht immer direkt mit dem Rollenspiel zu tun haben (damit auch Spieler, die wenig Rollenspiel machen möchten, auf ihre Punkte kommen können. z.B. wird die Teilnahme am regelmäßigen Training mit XP belohnt. Die XP können für verschiedene Dinge wieder eingesetzt werden, wie z.B. die Teilnahme an einem Blutnamensturnier.

Der Lehrmeister

Wir, Clan Wolf, halten uns sehr nah an den sogenannten Canon. Dieser umfaßt die Beschreibung des BTU (BattleTech-Universum), wie es sich aus den offiziellen Publikationen ableiten läßt. Natürlich gibt es auch hier Interpretationsspielraum, denn BattleTech ist ein Spiel, dass ausdrücklich Spielleitern und -gruppen die Möglichkeit bietet, eigene Szenarien und Ereignisse zu entwickeln, aber wir vermeiden Dinge, die dem Lore direkt oder nur teilweise widersprechen. Auch das ist nicht immer 100%ig möglich, da sich selbst das Lore hier und da in Details widerspricht. Aber für Fragen in dem Bereich haben wir einen sehr kompetenten Lehrmeister, der die Dinge letztlich im Sinne des Clans entscheidet.

Der Eidmeister (TS)

Bei verschiedenen Gelegenheiten werden Rollenspiel-Szenarien auch in MWO und im TS ausgespielt. Dazu zählt beispielsweise der Positionstest. Bei diesen Gelegenheiten wird versucht, durch Effekte im TS-Channel eine möglichst dichte Athmosphäre zu erzeugen, um ein möglichst intensives Erleben zu gewährleisten. Andere Gelegenheiten zum Rollenspiel im TS sind Forderungen (Besitztests, Klagetests, usw.). Diese können von den Spielern selbst spontan und ggf. ohne einen Eidmeister durchgeführt werden. Die Abläufe der verschiedenen Tests wurden von unserem Lehrmeister im entsprechenden Forenbereich zusammengefasst. Damit können solche Konflikte nah am Canon ausgespielt werden.

Der Ablauf (Forum)

Neben dem RP im TS gibt es noch Foren-RP. Hier beschreibt ein Spielleiter ein Szenario und die beteiligten Spieler müssen im Forum ihre Antworten bzw. Handlungen beschreiben. Wenn das gut klappt, entsteht eine Geschichte, die von den Teilnehmern fortgeschrieben wird. Die Teilnahme an diesen Spielen ist freiwillig, erhält allerdings XP Punkte. Wenn Entscheidungen anstehen, die durch würfeln getroffen werden müssen, dann wird dazu der Würfelbot auf der Webseite verwendet. Dort sind die Würfelergebnisse in einer Datenbanktabelle mit Uhrzeit und Datum festgehalten und so ist das Würfeln fair und transparent, auch wenn nicht alle Spieler im gleichen Raum sitzen.

Die Spielleiter (Forum)

Spielleiter kann prinzipiell jeder sein, aber die Geschichten sollten sich natürlich in das Gesamtbild des Clans einfügen. Daher wäre es gut, eine neue Kampagne entweder mit dem Lehrmeister oder den anderen Spielleitern abzuklären. Ansonsten hat der Spielleiter die Entscheidungsfreiheit über seine Kampagnen, kann die Würfelergebnisse anhand der Charakterbögen interpretieren und die Folgen festlegen. Erfahrung auf dem Gebiet ist sicher hilfreich, denn eine Geschichte kann auf viele verschiedene Weisen erzählt und vorangetrieben werden. Wer Interesse daran hat, eine Kampagne zu machen, kann sich bei der Keshik melden!

Die Gefahr

Beim Rollenspiel existiert die sehr reale Gefahr, dass einzelne Individuen in einer Situation den Spielcharakter und die reale Person verwechseln bzw. im Spiel auf reale Beleidigungen reagieren und / oder umgekehrt. Die Grenzen sind oft fließend und jeder muss sich selbst ständig fragen, ob das Gegenüber noch in seiner Rolle ist, oder ob man sich bereits in einem realen Konflikt befindet, den es mit anderen Mitteln zu lösen gilt (in der Regel ist die beste Wahl eine moderierte Aussprache im TS).